Tipps und Pflegehinweise für deine Nägel

Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie folgende wichtigen Hinweise zu Ihren Nägeln!

Grundsätzliches:

  • Bitte informieren Sie mich über Allergien, Medikamenteneinnahmen (vor allem bei Blut verdünnenden Mitteln wie Acetylsalicylsäure) und wenn Sie Diabetiker oder Bluter sind.
  • Passen Sie die Länge Ihrer Nägel Ihrem Lebensstil an.
  • Benutzen Sie Ihre Nägel niemals als Werkzeug.
  • Wenn Sie keine Modellage mehr tragen möchten, lassen Sie die Nägel fachgerecht und schonend von mir entfernen.

Pflege und Erhaltung:

  • Benutzen Sie mindestens 3 x pro Woche Nagelöl um die Haut und die Modellage zu pflegen. Es macht einen Unterschied.
  • Wenn Sie Ihre Nägel lackieren, tragen Sie bitte vorher Klarlack auf.
  • Verwenden Sie keinen Nagelhärter oder Calcium Lack auf den Kunstnägeln, das könnte Haftungsprobleme mit sich bringen.
  • Benutzten Sie ausschließlich acetonfreien Nagellackentferner, da die Modellage sonst beschädigt wird.
  • Tragen Sie bei Hausarbeiten mit aggressiven Mitteln (Chlor-Reiniger, Bref, etc.) unbedingt Handschuhe.
  • Durch Zigaretten, Solarium und dunklen Nagellack kann der Modellagekunststoff vergilben. Tragen sie ggf. einen Lack mit Gilbstopp auf oder bitten Sie mich, dies gleich beim Termin zu tun.
  • Sollte ein Nagel kaputt gehen, bearbeiten Sie den Schaden nicht selbst mehr als nötig, sondern machen Sie einen Reparatur-Termin.
  • Machen Sie rechtzeitig einen Nachfüll-Termin. (je nach Wachstum nach 2 – 5 Wochen!)

Vor dem nächsten Termin:

  • Mindestens einen halben Tag vor Ihrem Termin die Hände nicht mehr eincremen oder Nagelöl benutzen.
  • Am Tag der Modellage bitte nicht baden, da die Nägel sonst zu feucht sind und es zu Liftings kommen kann.

Bitte niemals:

  • Mit spitzen Gegenständen unter dem Nagel herumkratzen. Dies kann zu kleinen Verletzungen führen in die Bakterien eindringen können und mit Nagelpilz oder Ähnlichem enden.
  • Versuchen sie NIEMALS die Modellage selbst zu entfernen – dies kann Ihren Naturnägeln erheblichen Schaden zufügen. Wenn Sie keine Modellage mehr tragen möchten, lassen Sie die Nägel fachgerecht und schonend von mir entfernen.
  • Bitte bearbeiten Sie die Modellage nie mit einem Knipser, einer Schere oder Ähnlichem. Metallfeilen sind ebenfalls nicht geeignet, wenn nötig nehmen Sie eine Sandblattfeile.

Das sollten Sie wissen:

  • Mit der richtigen Pflege und ein regelmäßiges Auffüllen tragen Sie erheblich dazu bei, dass Ihre Modellage gut aussieht und lange hält.

Sollten Sie sich dazu entscheiden, eine Modellage wieder entfernen zu lassen, werden Ihre Nägel darunter zunächst sehr weich sein. Das liegt daran, dass sich das Keratin der Nagelplatte mit Sauerstoff aus der Luft verbindet und dadurch hart wird.

Da dies während der Modellage unterbunden wurde, braucht dieser Prozess wieder etwas Zeit aber ihr Naturnagel wird sich aber wieder ganz aushärten

Gründe für Liftings

  • Der Naturnagel wurde nicht ausreichend entfettet.
  • Die Nagelplatte wurde nicht ausreichend mattiert. Wichtig, die Nagelfalz nicht vergessen.
  • Die Nagelplatte wurde zu dünn gefeilt.
  • Es wurde während der Modellage geraucht.
  • Es wurde während der Behandlung gegessen.
  • Die Nagelhaut wurde nicht ausreichend zurückgeschoben.
  • Das Eponychium wurde nicht ausreichend von der Nagelplatte entfernt.
  • Die Nägel sind noch feucht z.B. durch Baden, Duschen, Haare waschen oder bei der Friseurin nach der Arbeit
  • Der Staub auf der Nagelplatte wurde mit dem Finger anstatt mit einer Bürste entfernt.
  • Die Form des Tipps ist zu konvex, zu breit oder zu schmal gewählt worden.
  • Der Naturnagel ist zu dünn für zu schweres Material wie Gel oder Acryl.
  • Das Produkt ist zu alt oder verunreinigt.
  • Die Feilen sind schon zu stark abgenutzt.
  • Es wurde mit zu viel Druck auf der Nagelplatte gefeilt.
  • Die Pinsel wurden mit Aceton gereinigt und es befinden sich noch Reste darin, besser Pinselreiniger verwenden.
  • Der Tippkleber ist schon zu alt oder wurde zu warm gelagert.
  • Es wurde zu nass oder zu trocken gearbeitet. (bei Acryl)
  • Es wurde zu viel Primer verwendet.- In einigen Produkten ist der Primer schon mit enthalten.
  • Das Haftgel wurde zu dick oder zu dünn aufgetragen.
  • Die Fiberglas- oder Seidenmatte wurde nicht ausreichend mit Resin getränkt.
  • Es wurde zu viel oder zu wenig Material aufgetragen.
  • Die Statik der Modellage stimmt nicht, es besteht kein Übergang zu dem Naturnagel.
  • Die Apex (Stresspunkt) sitzt falsch.
  • Material oder Kleber sind in die Nagelfalz gelaufen u wurde danach auch nicht entfernt.
  • Die Nagelmodellage ist im Verhältnis zum Nagelbett oder zur Struktur des Naturnagels zu lang gearbeitet worden.
  • Beim Auffüllen wurde nicht genug altes Material entfernt und die Modellage ist nun zu schwer.
  • Die Nagelspitze wurde nicht ausreichend ummantelt, z.B. bei einer NNV besser mit Schablone zu arbeiten.
  • Der Übergang von Tipp zum Naturnagel wurde nicht ausreichend befeilt.
  • Die Modellage ist schon zu weit herausgewachsen und der Apex sitzt nicht mehr richtig.
  • Allergische Reaktion auf das Produkt.
  • Es werden starke Medikamente oder Hormonpräparate eingenommen.
  • Stress, auch die Psyche kann auf die Haltbarkeit Auswirkungen haben.
  • Auf dem Naturnagel befinden sich Schimmelpilze oder eine bakterielle Infektion.
  • Die Nagelhaut ist entzündet oder zu stark verhornt.
  • Die Modellage kam mit Aceton in Berührung.
  • Die Hände wurden kurz vor der Modellage eingecremt oder es wurden mit rückfettender Seife die Hände gewaschen. Vorsicht bei Ölbädern und Duschen!
  • Die Modellage leidet darunter, dass sie zu viel im Wasser ist, Handschuhe tragen kann helfen.
  • Es wurde nicht genug mit Nagelöl gepflegt.
  • Es wurde auf die Nagelmodellage gebissen und sie springt.
  • Die Nägel wurden beim kürzen geschnitten anstatt gefeilt.
  • Die modellierten Nägel wurden als „Werkzeug" verwendet, das halten auch die besten modellierten Nägel nicht aus!